Rechnung vom Schornsteinfeger

Rechnung vom Schornsteinfeger

Kosten wieder voll abzugsfähig


Endlich bringt der Kaminkehrer auch steuerlich wieder Glück: Die volle Steuerermäßigung für die Rechnung des Schornsteinfegers ist zurück!

Als Handwerkerleistung steuermindernd

Handwerkerleistungen sind steuerlich begünstigt. Sie werden mit 20 Prozent, höchstens 1.200 Euro direkt von der Steuerschuld abgezogen. Begünstigt sind dabei die Arbeits- und Fahrtkosten. Dazu gehören nun auch wieder die Gebühren für den Schornsteinfeger- und zwar in voller Höhe.

Seit 2014 schlechte Karten

Noch im letzten Jahr wurde die Abzugsfähigkeit der Kosten drastisch eingeschränkt. Das Bundesfinanzministerium (BMF) teilte auf: Schornstein-Kehrarbeiten sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten waren als Handwerkerleistungen begünstigt. Auf den Kosten für Mess- oder Überprüfungsarbeiten sowie die Feuerstättenschau blieb der Hausbesitzer jedoch sitzen.

Doch nun gab das BMF gestern eine positive Wendung bekannt: Die Steuerermäßigung wird nun wieder für alle Leistungen des Schornsteinfegers gewährt. Es bestehe in allen noch offenen Steuerfällen keine Bedenken, die Inanspruchnahme einer Steuerermäßigung zu gewähren (Schreiben vom 10.11.2015).

Steuerermäßigung für folgende Leistungen

Die Kehrtwende des BMF bedeutet, dass Sie folgende Kosten wieder voll in Ihrer Steuererklärung geltend machen können:

  • Kehrarbeiten
  • Reparaturarbeiten
  • Wartungsarbeiten
  • Mess- und Überprüfungsarbeiten
  • Feuerstättenschau
  • Kontrolle von Blitzschutzanlagen und Aufzügen
  • Legionellenprüfung
  • andere technische Prüfdienste

Einspruch eingelegt? Glück gehabt

Sie sind unserem Rat im Juni gefolgt und haben Einspruch gegen die Streichung der Kosten eingelegt? Dann können Sie nun aufatmen: Das Finanzamt wird automatisch Ihren Steuerbescheid zu Ihren Gunsten ändern– und eine schöne Steuererstattung winkt.

Für die folgenden Jahre gilt: Setzen Sie den Endbetrag der Schornsteinfegerrechnung komplett in Ihrer Steuererklärung an. Die Summe tragen Sie im Mantelbogen auf Seite 3 in der Zeile 75 ein.

Wichtig

Die Kosten für den Kaminkehrer können Sie nur mit Rechnung vom Fiskus erhalten. Und diese Rechnung dürfen Sie nur mittels Banküberweisung auf dessen Konto begleichen. Bei Barzahlung gibt’s keine Steuerermäßigung! Eine Quittung genügt nicht!

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar